C-Jugend Turnier in Kroatien

Team 1 des TSV Friedberg gewinnt gegen den späteren Turniersieger und scheitert aufgrund Losentscheid am Einzug ins Viertelfinale

Gruppenfoto im AmphitheaterWohlbehalten kehrten die Nachwuchskicker der C-Jugend des TSV Friedberg von ihrer Turnierteilnahme am 20. Istria Cup in Medulin in Kroatien über die Osterfeiertage zurück. Das Turnier wurde von KOMM MIT International organisiert, der TSV Friedberg spielte mit 2 Mannschaften mit. Die Anreise am Gründonnerstag verlief planmäßig und nach dem Einchecken im Hotel Plaza Belvedere stand noch eine Trainingseinheit mit allen 29 Spielern auf dem Plan. Am Vormittag des Karfreitags erlebte die insgesamt 57 Personen zählende Reisegruppe eine unvergessliche Eröffnungsfeier im 2000 Jahre alten Amphitheater in Pula. An der stimmungsvollen Eröffnungsfeier nahmen 79 Mannschaften von der A – E Jugend, sowie auch Mädchenmannschaften aus 5 Nationen mit Finnland, Schweiz, Italien, Kroatien und Deutschland teil. Für die deutschsprachigen Mannschaften durfte Tim Steiner vom TSV Friedberg den sportlichen Eid ablegen. Zum Schluss der Eröffnungsfeier wurden alle Nationalhymnen gespielt, anschließend fuhren alle Mannschaften zurück nach Medulin, wo auf 7 verschiedenen Fußballplätzen gespielt wurde. Noch am Karfreitag Nachmittag starteten die ersten Gruppenspiele. In der Altersgruppe der C-Jugend waren 19 Teams gemeldet, gespielt wurde in 4 Gruppen, die jeweils ersten beiden qualifizierten sich für das Viertelfinale.

Gruppenfoto vor dem Amphitheater

Das Team 1 des TSV Friedberg mit den Trainern Stefan Reisinger und Ralf Hanselmann spielte in einer 5er Gruppe und trat als erstes gegen Nurmijärven JP aus Finnland an. Luca Pötschan erzielte gleich nach dem Anpfiff den 1:0 Führungstreffer für den TSV, den die Finnen mit dem Schlusspfiff nach einer Ecke zum 1:1 Endstand ausgleichen konnten. Das zweite Spiel am Freitag gewann der TSV durch Tore von Patrick Hackl und Lukas Glück mit 2:1 gegen den späteren Turniersieger SpVgg Oberrad. Im dritten Spiel am Samstag war das Team 1 noch einmal erfolgreich und gewann durch einen Freistoßtreffer von Tim Steiner mit 1:0 gegen den SV Breisach. Im letzten Gruppenspiel unterlagen die Friedberger dann jedoch mit 0:1 gegen ASD Arno Laterina aus Italien und belegten zusammen mit dem finnischen Vertreter punkt- und torgleich (beide jeweils 7 Punkte, 4:3 Tore) den zweiten Platz hinter der Spvgg Oberrad, die mit 9 Punkten Gruppensieger wurden. Da auch der direkte Vergleich 1:1 Unentschieden zwischen dem TSV Friedberg Team 1 und Nurmijärven JP lautete, ordnete die Turnierleitung am Abend im Turnierbüro ein Losentscheid an, welches im Beisein von Vertretern beider Mannschaften stattfand. Hierbei hatten die Finnen, die mit Abstand die weiteste Anreise hatten, das Glück auf ihrer Seite und durften am Sonntag das Viertelfinalspiel bestreiten. Team 1: Julian Lippmann, Marcel Link, Chris Vogel, Marc Quittkat, Erik Ferk, Elias Holzapfel, Tim Steiner, Tim Hanselmann, Patrick Hackl, Lukas Glück, Luca Pötschan, Lukas Wilbold, Edi Meyer und Victor Klier.

Das Team 2 mit Trainer Dirk Löffler spielte in einer 4er Gruppe und erreichte im ersten Spiel ein torloses Unentschieden gegen ASD Calci aus Italien. Im zweiten Spiel musste sich das Team 2 mit 1:3 gegen die JFG Donautal Bad Abbach geschlagen geben. Den Friedberger Treffer erzielte Konstantin Henkel. Das letzte Gruppenspiel gegen NK Uljanik aus Kroatien konnte das Team 2 siegreich gestalten und gewann durch ein Tor von Diyar Bindal mit 1:0. Leider musste Konstantin Henkel in diesem Spiel verletzt ausscheiden, die Diagnose ergab am Abend im Krankenhaus einen Nasenbeinbruch, der aber gut versorgt werden konnte. Betrachtet man das sportliche Ergebnis des überwiegend jungen Jahrgangs mit 4 Punkten aus drei Spielen, so konnten die Friedberger damit überaus zufrieden sein, scheiterten sie doch nur ganz knapp aufgrund des etwas schlechteren Torverhältnisses, am Einzug ins Viertelfinale. Team 2: Niklas Löffler, Max Becker, Diyar

Bindal, Devin Can, Filip Cerkez, Jonas Frühschütz, Konstantin Henkel, Elias Krieger, Lorenz Lachmair, Sheero Mohammad, Florian Oberhofer, Tobias Schmid, David Schmitt, Lukas Eymüller und Hasan Dumoni

Somit fanden die Viertelfinalspiele am Ostersonntag ohne Friedberger Beteiligung statt. Die Kicker gingen verschiedenen Freizeitaktivitäten in der großzügigen Hotelanlage nach, am Nachmittag kickten die Spieler untereinander, bis dann am Abend in einem Fußballstadion in Pula die große Abschlussveranstaltung mit allen teilnehmenden Mannschaften stattfand. Für die Jugendleitung und Organisatoren Martina und Stefan Reisinger war die Fahrt nach Kroatien eine gelungene Veranstaltung, die alle Teilnehmer bestimmt für immer in bester Erinnerung behalten werden. Dass letztendlich durch Losentscheid die Viertelfinalteilnahme verwehrt blieb, hatten die Spieler im Team 1 bald verkraftet. Ebenfalls mitgereist war Michael Quittkat, der als Vorstandsmitglied mit seinem persönlichen Fazit den Zusammenhalt der Teilnehmer einer solchen Fahrt betonte, was letztendlich das Vereinslebens fördert.

 

 

 

 

 

Share