TSV-Mehrkampf-Mannschaft wird Südbayerischer Meister

13. 08. 06
Zugriffe: 5368

Web IMG 2965

                    Zahlreiche Bestleistungen in Einzeldisziplinen

Am Wochenende mussten sich die Leichtathleten der Jugendklassen entscheiden zwischen einem Start bei den Südbayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Eggenfelden und den Schwäbischen Einzelmeisterschaften in Friedberg. Da sich sowohl Siebenkampf bei den Mädchen als auch Acht- bzw. Zehnkampf bei den Jungen über zwei Tage zogen, waren Starts bei beiden Veranstaltungen nicht möglich, viele Athleten gaben den Mehrkampfmeisterschaften wegen ihrer Höherklassigkeit deswegen den Vorzug. Die sechs U18-Athletinnen des TSV Friedberg wählten den goldenen Mittelweg: sie absolvierten am Samstag in Eggenfelden den ersten Siebenkampftag, der in den Jugendklassen noch als Vierkampf separat gewertet wird und starteten am Sonntag zum Teil in Friedberg bzw. halfen dort dem Veranstalter  bei der Organisation.

Der Jugend-Vierkampf besteht aus den Disziplinen 100 Meter, 100 Meter Hürden, Hochsprung und Kugelstoßen und wird auch als Mannschaftsmehrkampf (eine Mannschaft besteht aus den besten fünf Teilnehmerinnen eines Vereins) gewertet.

Bei der ersten Disziplin, dem Hochsprung, gab es für die Friedbergerinnen gleich zwei neue Bestleistungen zu verbuchen: Melissa Seidl steigerte sich auf 1,48 Meter, Katrin Hasenbein sprang 1,42 Meter. „Heil durchkommen, nichts riskieren“ hieß die Devise der TSV-Mädchen beim Hürdenlauf, an die sie sich auch alle hielten.

Beim Kugelstoßen gab es dann aus Friedberger Sicht gleich fünf neue Bestleistungen zu bejubeln: Julia Satzger knackte erstmals die 12m-Marke (12,07 Meter), Laura Melzer steigerte sich auf 10,31 Meter, Katrin Hasenbein verbesserte sich um rund einen halben Meter auf 9,47 Meter, Melissa Seidl und Janina Schmidl schafften 7,57 Meter bzw. 7,47 Meter.

Beim abschließenden 100m-Lauf blieben alle TSVlerinnen im Rahmen ihrer Möglichkeiten, jedoch hatte Julia Satzger Riesenpech, als sie sich gleich nach dem Start einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zuzog. Sie konnte ihren Lauf zwar noch beenden, wird nun jedoch ihre Pläne für die nächsten Wochen ändern müssen.

In der Vierkampfwertung konnte sich die TSV-Mannschaft sowohl in der Südbayerischen als auch in der Bezirkswertung mit 9.470 Punkten den Titel sichern. Die beiden bestplatzierten Friedbergerinnen in der Einzelwertung - Julia Satzger (2262 Punkte, Platz 4 in Schwaben und 11 in Südbayern) und Katrin Hasenbein (2006 Punkte/Platz 6 bzw. 19) qualifizierten sich jeweils für die Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften. Selina Elbl sammelte insgesamt 1946 Punkte  ( Platz 8 bzw. 24), Melissa Seidl  1790 Punkte (Platz 9 bzw. 30), Laura Melzer 1466 Punkte (Zwölfte bzw. 37.) und Janina Schmidl 1378 Punkte (13. bzw. 39.)

Share