Schwäbische Meisterschaft und Kreismeisterschaften

16. 07. 29
Zugriffe: 3790

Am 24.07.2016 fanden in Aichach die schwäbischen und zugleich Kreismeisterschaften der Frauen im Mehrkampf statt. Außerdem wurden auch die bayerischen Mehrkampfmeisterschaften der Seniorinnen ausgetragen. Bei letzterem ging Birgit Weichselbaumer vom TSV Friedberg an den Start (W35). Über 100 Meter lief sie 14,16 Sekunden, sprang 4,78 Meter weit und erreichte 8,41 Meter mit der Kugel. Beim Hochsprung überquerte sie 1,19 Meter und lief beim abschließenden 800 Meter Lauf 3:05,69 Minuten. Im Endergebnis sicherte sie sich mit 2096 Punkten den bayerischen Mehrkampftitel.

In der Frauenklasse gingen mit Ramona Czogalla, Monika Mayr, Lisa Lindermayr und Karin Mossburger vier weitere Athletinnen des TSV Friedberg an den Start. Ramona zeigt mit 13,44 Sekunden über 100 Meter, 5,19 Meter im Weitsprung, 7,50 Meter mit der Kugel, 1,25 Meter im Hochsprung und 2:44,66 Minuten über 800 Meter einen starken Wettkampf und wurde in der Einzelwertung mit 2555 Punkten Fünfte.

Auf die Plätze Sieben, Neun und Zehn kamen Monika Mayr (100 Meter: 13,98 Sekunden, Weitsprung: 4,20 Meter, Kugelstoßen: 6,24 Meter, Hochsprung: 1,22 Meter, 800 Meter: 2:34,10 Minuten, 2222 Punkte), Lisa Lindermayr (100 Meter: 14,91 Sekunden, Weitsprung: 4,22 Meter, Kugelstoßen: 6,82 Meter, Hochsprung: 1,34 Meter, 800 Meter: 2:49,49 Minuten, 2070 Punkte) und Karin Mossburger (100 Meter: 14,52 Sekunden, Weitsprung: 4,00 Meter, Kugelstoßen: 6,12 Meter, Hochsprung: 1,19 Meter, 800 Meter: 3:05,96 Minuten, 1726 Punkte). Somit konnten sich alle TSV-Athletinnen unter den besten Zehn platzieren.

In der Mannschaftswertung wurden die Punkte der drei besten Athletinnen eines Vereins zusammengerechnet. Birgit Weichselbaumer, Ramona Czogalla und Monika Mayr sicherten sich mit 6873 Punkten den schwäbischen Meistertitel und den Kreismeistertitel in der Mannschaftswertung.

Obwohl vor allem die beiden TSV-Jugendtrainerinnen Karin Mossburger und Ramona Czogalla aktiv am Wettkampf teilnahmen, konnten sie es sich doch nicht entgehen lassen, ihre jungen Athleten kräftig anzufeuern, denn an diesem Tag stand ebenfalls für die Landkreismeisterschaft der Jugend im Dreikampf und über 800 Meter auf dem Programm. Hier konnten sich einige Nachwuchs- Athleten den Meistertitel sichern. Außerdem fielen einige neue persönliche Bestleistungen.

Merle Schnoor (W15) stand gleich zweimal ganz oben auf dem Siegertreppchen und freute sich zudem über zwei neue persönliche Bestleistungen über 100 Meter und im Kugelstoßen. Im Dreikampf hatte sie nach 100 Meter in 13,82 Sekunden, Weitsprung: mit 4,36 Meter und dem Kugelstoßen mit 7,46 Meter insgesamt 1334 Punkte und somit mehr als 100 Punkte Vorsprung zur Zweitplatzierten. Auch über 800 Meter lief sie in 2:38,89 Minuten souverän vorne weg.

Fabio Apicella (M14) wurde ebenfalls Landkreismeister im Dreikampf mit 14,19 Sekunden über 100 Meter, 4,09 Meter im Weitsprung und 5,88 Meter beim Kugelstoßen (1065 Punkte). Über 800 Meter sicherte er sich den Vizetitel mit 2:51,98 Minuten und einer neuen persönlichen Bestleistung.

Auch Ferdinand Geck (M13) schaffte es zweimal aufs Siegertreppchen. Anders als bei Fabio stand er bei den 800 Metern mit 2:52,57 Minuten als Sieger fest und wurde im Dreikampf in seiner Altersgruppe mit Bestleistungen in allen Disziplinen Vizemeister (75 Meter: 11,31 Sekunden, Weitsprung: 3,85 Meter, Ballwurf: 35,50 Meter, 1075 Punkte).

Mit 3:05,18 Minuten über 800 Meter wurde auch Jana Gerstner Landkreismeisterin in der Altersklasse W12. Im Dreikampf wurde Sie mit 943 Punkten Achte, dabei waren alle Leistungen – auch die über 800 Meter – neue persönliche Bestmarken (75 Meter: 12,81 Sekunden, Weitsprung: 3,51 Meter, Ballwurf: 19,50 Meter).

Der sechste Landkreismeistertitel an diesem Tag kam vom jüngsten Athleten des TSV Friedberg: Steffen Gerstner (M9) lief beim Dreikampf 8,58 Sekunden über 50 Meter, sprang 3,60 Meter weit und warf den Ball auf 18 Meter. Mit 768 Punkten im Endergebnis durfte er ganz oben auf dem Treppchen stehen.

Einen weiteren Vizetitel sicherte sich Theresa Bayer (W13) im Dreikampf mit 1248 Punkten. 10,85 Sekunden über 75 Meter, 4,27 Meter im Weitsprung und 24,50 Meter beim Ballwurf bedeuteten dreimal neue persönliche Bestleistungen und einen verdienten zweiten Platz.

Auch für Gabriela Geck (W11) hatte sich alle Anstrengung an dem Tag gelohnt: Sie wurde sowohl im Dreikampf (1046 Punkte, 50 Meter: 8,48 Sekunden, Weitsprung: 3,62 Meter, Ballwurf: 23 Meter) als auch über 800 Meter Dritte. Über die lange Distanz war dies sogar ihr allererster Wettkampfstart.

In der gleichen Altersklasse absolvierte Luisa Apicella ihren allerersten Wettkampf im Dreikampf. Dabei lief sie 9,43 Sekunden über 50 Meter, sprang 2,03 Meter weit und warf den Ball auf 14,50 Meter. Mit 613 Punkten im Gesamtergebnis wurde sie Neunte.

Lilli Nobis (W10) stand auch nach dem 800 Meter-Lauf mit 3:44,19 Minuten als Drittplatzierte auf dem Treppchen. Beim Dreikampf wurde sie Sechste mit 691 Punkten (50 Meter: 9,28 Sekunden, Weitsprung: 2,82 Meter, Ballwurf: 11 Meter).

Share