TSV Friedberg wird im Medaillenspiegel Platz 4 von 15 Vereinen

17. 03. 24
posted by: Christoph Sandner
Zugriffe: 3108

Die Regionalen Bestenkämpfe, Region Nord wurden im Hallenbad Haunstetten ausgetragen. 15 Vereine aus Schwaben Nord schickten 245 Aktive, um sich mit der nordschwäbischen Konkurrenz messen zu können. Zeitgleich fanden in Marktoberdorf die Regionalen Bestenkämpfe, Region Süd statt.

Der TSV 1862 Friedberg trat mit 9 Schwimmerinnen und 10 Schwimmern an. Die Trainerinnen Nicole Müller, Angela Reichert und Susanne Spaar freuten sich, dass gleich sechs Schwimmer mit einer Goldmedaille und damit dem regionalen Titel Schwaben Nord nach Hause fahren durften.

Michael Bitzl, Jahrgang 2008 holte zwei Goldmedaillen in 100m Freistil in einer Zeit von 1:33,23 und in 100m Rücken in 1:43,83. Zudem wurde er Dritter in 100m Brust.

Ebenfalls zwei erste Plätze gingen an Michael Meidinger, Jahrgang 2006, für 100m Brust in 1:52,26 und 200m Brust in 3:55,83 und ein dritter Platz in 100m Freistil. Henning Bruggey belegte auch zwei erste Plätze in der Jahrgangswertung in 100m Brust in 1:24,89 und in 200m Brust in 3:11,03. Luis Nell, Jahrgang 2008 sicherte sich in 100m Brust Platz 1 in einer Zeit von 1:49,45 und Platz 2 in 100m Lagen.

Erfolgreichster TSV Schwimmer war aber Simon Stengl, Jahrgang 1998, der gleich sechs erste Plätze und einen zweiten Platz in der Jahrgangswertung holte. Stengl zeigte sich bei den regionalen Bestenkämpfen in Topform und belegte sogar in den offenen Wertung zahlreiche Medaillenplätze. Offene Wertung in 200m Lagen mit 2:29,51 Platz 1 von 32 Aktiven. Zweite Plätze belegte Stengl in 100m, 200m Freistil und 100m Schmetterling. In seiner Paradedisziplin 100m und 200m Rücken setzte sich Stengl gegen weitere 60 Schwimmer in der offenen Wertung durch und wurde jeweils mit Gold belohnt. Michael Geppert, Jahrgang 2001, hängte sich an die Fersen von Stengl und konnte jeweils zwei zweite Plätze, hinter Simon Stengl, in der offenen Wertung holen. In 100m Rücken belegte Stengl Platz 1 mit 1:04,89 und Geppert Platz 2 mit 1:07,77 von 64 Schwimmern, in 200m Rücken wurde Stengl mit 2:22,48 Sieger und Geppert mit 2:28,24 Zweiter von 20 Startern. Geppert verwandelte zudem jeden seiner fünf Einzelstarts in Gold.

Silber ging an Weda Kujawa, Jahrgang 2004 in 100m und 200m Rücken. Bronze holten Jana Sara Niedzwiedzki, Jahrgang 2008 in 100m Freistil, Emily Winter, Jahrgang 2006 in 200m Rücken und Hannah Bruggey, Jahrgang 2006 in 200m Brust.

Ebenfalls auf gute Platzierungen schwammen sich Annika Diemer, Carolin Diemer, Antonia Mayr, Joy Jana Nell, Leo Seeringer und Lukas Nagel.

Für alle Schwimmer war dies ein langer Tag, da der Wettkampftag um 7 Uhr begann und bis fast 19 Uhr ging. Zwischen den Einzelstarts konnten sich die Aktiven ausruhen, Karten spielen oder für Schulaufgaben lernen.

 TSV Friedberg regionale online

Foto von Nicole Müller                   

Share