Volleyball

17. 06. 02
Zugriffe: 4521

TSV Friedberg Volleyball

10.12.18

Gelungener Heimspielabschluss im Jahr 2018.

Friedberger Volleyballer gewinnen letztes Heimspiel in diesem Jahr gegen den MTV München II mit 3:1.

Am Sonntagmittag erzitterte die Rothenberghalle unter den Schmetterschlägen der zweiten Volleyballmannschaft Friedbergs und den Anfeuerungsschreien der Zuschauer zum letzten Mal in diesem Jahr. In einem Duell gegen eine Kellermannschaft konnten sich die Favoriten um Kapitän Johannes Fröhlich mit 3:1 gegen den MTV München II klar durchsetzen.

Die Lechrainer, ohne ihren amtlichen Trainer Müllegger, starteten stark in die Partie und setzten konsequent und mit einer Routine ihr Spiel durch. Mit einer mühelosen Ruhe agierte die Mannschaft auch bei knappen Spielständen und brachte so den Gegner zum Verzweifeln. Bei einem Spielstand von 17:16 brachen die Gäste ein und so konnte mit sehenswerten Schmetterschlägen durch Czap und Bajusz der Satz mit 25:19 gewonnen werden.

Der zweite Satz startete mit vier unglücklichen Aktionen. Zwei Netzroller und zwei bärenstarke Aufschläge zu Gunsten der Münchner lies auf der Anzeigentafel ein 0:4 aufblitzen. Mit sehr viel Wut im Bauch schmetterten die Friedberger nun alles auf das gegnerische Feld. Die stark aufspielenden Czap und Hofmann versuchten fast im Alleingang den Rückstand aufzuholen. Aber auch die Münchner hielten erstaunlicher Weise dagegen und spielten sich in einen konstanten Rausch. Ein hochklassiges Spiel bot sich nun den Zuschauern. Die vier Punkte vom Anfang konnten leider nicht mehr aufgeholt werden und so ging der zweite Satz mit 20:25 nach München.

Der dritte Satz plätscherte dann vor sich hin. Wer gedacht hätte, eine Mannschaft möchte gewinnen, war in der Rothenberghalle fehl am Platz. Beide Mannschaften nahmen sich in diesem Satz eine Pause. Interimscoach Wörner versuchte seine Truppe verzweifelt aufzuwecken. Glücklicherweise boten die Münchner auch keine starke Leistung, so dass das Spiel bis zu einem Spielstand von 23:23 ausgeglichen war. Außenangreifer Gmeiner, der bis dato ein stabiles Spiel für die Friedberger machte, wachte rechtzeitig aus der Schlafstarre auf und hämmerte die letzten zwei Bälle mit brachialer Gewalt in das gegnerische Feld. Auf einmal wachten die Zuschauer durch den Angriffslärm wieder auf und verhalfen mit tatkräftigen Anfeuerungsrufen die Friedberger zu einem 25:23 Satzgewinn.

Jetzt waren die Männer um Coach Wörner aufgewacht. Der vierte Satz lief, so wie es schon von Anfang an laufen sollte, grandios. Die Münchner, die nichts mehr zu entgegenzusetzten hatten, wurden förmlich von den Friedbergern auseinandergenommen. Mit lautstarkem Gejohle aus den Zuschauerrängen und einem munter aufspielenden Diagonalangreifer Czap gewannen die Hausherren klar mit 25:15 und somit das Spiel.

Peter Wörner brachte es zum Schluss auf den Punkt: „Als Favorit muss man auch mal gegen schwächere Gegner deutlich gewinnen, um in der Liga Respekt zu bekommen. Gerade gegen eine junge Reserve aus München ist es wichtig, in der Liga zu zeigen, dass in Friedberg nichts zu holen ist.“

Am kommenden Sonntag spielen die Mannen um Trainer Müllegger in Bobingen. Mit ehemaligen Friedberger Stars bespickt, verspricht sich dieses Duell als ein „Classico“ im Augsburger Raum. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Es spielten: Anh Tai, Bajusz, Böck, Buchart, Czap, Décombe, Fröhlich, Gmeiner, Hofmann, Sdzuj, Strempel, Wörner

Share
 
++WICHTIG++WICHTIG++WICHTIG++WICHTIG++WICHTIG++WICHTIG++WICHTIG++
 
Liebe Mitglieder,
 
nun ist es endlich soweit die neuen Mitgliedsausweise im Card Format sind ab sofort in der Geschäftsstelle erhältlich.Bitte senden Sie ein Bild per E-Mail an die geschaeftsstelle@tsv-friedberg.de. Es gibt keine Vorgaben für das Bild. Sollte die Übermittlung per E-Mail nicht möglich sein können Sie das Bild unter Angabe von Namen und Adresse in der Geschäftsstelle abgeben bzw. in den Briefkasten werfen.
 
!!! Für ALLE Kraftraumnutzer ist ein Austausch bis 28.02.2019 verpflichtend!!!
 
Die Nutzer des Kraftraumes erhalten die Schließfunktion auf den neuen Mitgliedsausweis.Der rote Chip verliert nach dem 28.02.2019 die Schließberechtigung für den Kraftraum.Für Rückfragen steht wir gerne zur Verfügung und verbleiben
 
 
mit freundlichen Grüßen
Ihr Geschäftsstellen TeamTelefon 0821/607141
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Dienstag 08:30–11:30 | 16:00-18:00 Uhr
Mittwoch 08:30 –11:30 Uhr
Donnerstag 08:30-11:30 | 17:00–19:00 Uhr
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok