04.06.20

Ab 08.06.2020 gibt es neue, weiter gelockerte Regelungen zum Sportbetrieb im Verein

 

Schutz- und Hygienekonzept zur Minimierung des Infektionsrisikos

Stand: 08. Juni 2020

Zur Wiederinbetriebnahme der Sportanlage des TSV 1862 Friedberg wurde von der Vorstandschaft folgendes Konzept entwickelt:

Grundlagen:

Rahmenhygienekonzept Sport des Bayer. Innenministeriums vom 29.05.2020

Fünfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (5. BayIfSMV) vom 29.05.2020

Alle agierenden Übungsleiter, Abteilungsleiter, Trainer etc. werden vor erstmaliger Nutzung der Anlage mit dem Inhalt des vorliegenden Konzepts vertraut gemacht und bestätigen durch Unterschrift die Einweisung. Damit übernehmen diese Personen die Verantwortung für die Umsetzung der Vorschriften im Bereich der ihnen unterstellten Gruppe.

  1. Generelle Maßnahmen
  • Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere sind vom Betreten der Anlage ausgeschlossen.
  • Der Mindestabstand von 1,5m ist generell einzuhalten!
  • Beim Zugang und Verlassen und in den Räumen des TSV Friedberg herrscht Maskenpflicht (Ausnahme: Sportbetrieb mit Mindestabstand 1,5m)
  • Umkleidekabinen und Duschen bleiben versperrt, Toiletten sind geöffnet
  • In den Räumlichkeiten herrscht „Einbahnverkehr“, Ein- und Ausgänge sind getrennt, Wege werden sichtbar ausgewiesen.
  • Die Reinigung von Toiletten, Anlagen und insbesondere Griffen etc. findet täglich statt; am Sonntag ist die Anlage generell geschlossen
  • Wasch- und Reinigungsmittel, Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel werden in ausreichendem Maße zur Verfügung gestellt.
  • Die Lüftungsanlage der Hallen wird auf Vollbetrieb mit 100% Außenluftanteil umgestellt
  • Die Einhaltung der Vorgaben wird intensiv vom Verein kontrolliert. Zu diesem Zwecke werden der BuFdi und die beiden FSJ- Leistenden des TSV Friedberg mit der regelmäßigen Kontrolle beauftragt. Bei Zuwiderhandlung erfolgen direkte Sanktionen durch den Vorstand.
  • Die Belegung der Anlage erfolgt nach dem vorhandenen Regelbelegungsplan (unter Einbezug der u.g. Einschränkungen). Für Samstage von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr wird ein Regelbelegungsplan durch die Geschäftsstelle erstellt.  --- Am Sonntag ist die Anlage grundsätzlich gesperrt ---
  • Vereins-/ Abteilungsversammlungen sind generell untersagt
  1. Sportbetrieb
  • Der Wettkampf- und Turnierbetrieb ist nicht gestattet.
  • Sämtliche Sportangebote etc. müssen ausnahmslos kontaktfrei erfolgen, Hilfestellungen, Partnerübungen mit Kontakt etc. sind untersagt. Der Mindestabstand von 1,5m ist grundsätzlich einzuhalten. Tanzen kann mit Kontakt zwischen zwei festen Tanzpartnern ausgeübt werden.
  • Trainingseinheiten im Außenbereich werden auf maximal 20 Personen inklusive Trainer/ ÜL pro Trainingsgruppe begrenzt
  • Trainingseinheiten im Innenbereich werden auf maximal 60 Minuten begrenzt.
  • Zwischen den Trainingseinheiten im Innenbereich werden jeweils 15 Minuten zur zusätzlichen Lüftung und zum begegnungsarmen Ein- und Ausgang eingerichtet
  • Die maximale Anzahl der Anwesenden pro Raum/ Halle ist wie folgt geregelt:

Beach- Volleyball Platz:           6 Personen + 1 Trainer/ ÜL

Einfachturnhalle:                   15 Personen + 1 Trainer/ ÜL

Gymn. 2:                                7 Personen + 1 Trainer/ ÜL

Gymn. 3:                               15 Personen + 1 Trainer/ ÜL

Vitalis:                                  15 Personen + 1 Trainer/ ÜL

Geräteturnhalle:                     15 Personen (Geräte gesperrt) + 1 Trainer/ ÜL

Kraftraum:                              5 Personen + 1 Trainer/ ÜL


  • Die Nutzung des Kraftraumes ist nur kleinen Gruppen (max. 5 Personen) nach Voranmeldung in der Geschäftsstelle gestattet. Schließung erfolgt ausschließlich über die o.g. Aufsichtspersonen
  • Die Kraftraumnutzer sind verpflichtet, Geräte nach Benutzung sofort intensiv zu desinfizieren, beim Wechsel der Geräte besteht Maskenpflicht!
  • Trainings- und Sportangebote müssen in fester Gruppenzusammensetzung und mit festen Kursleitern abgehalten werden
  • Dokumentation: Für jede Trainingseinheit muss eine Anwesenheitsliste mit Name, Telefonnummer aller Anwesenden, Datum und Uhrzeit des Trainings am selben Tag bei der Geschäftsstelle abgegeben werden (Papier oder Mail). Die Daten werden ausschließlich in der Geschäftsstelle gelagert und nach einem Monat vernichtet
  • Beim Sportbetrieb sind keine Zuschauer zugelassen. Eltern müssen ihre Kinder vor der Außentür verabschieden bzw. dort auf sie warten.

Die Vorstandschaft

P.S.: Weitere Infos insbesondere zur Nutzung der Stadt- und Landkreishallen folgen demnächst. Realschuldoppelhalle und Gymnasiumhalle bleiben bis 10.07. geschlossen.

 

 

Weitere Lockerungen ab  24.06.20

 

1.   Versammlungen dürfen mit bis zu 50 Personen im Inneren abgehalten werden  (Vitalis / Abteilungsversammlungen).

           Der 1.5m Abstand muss dabei immer gewährleistet sein, Maskenpflicht besteht weiterhin, Dokumentationspflicht auch!

2.   Kabinen und Duschen dürfen unter bestimmten Voraussetzungen wieder genutzt werden.

             Es ist uns leider nicht möglich, diese Bedingungen zu erfüllen. Daher haben wir beschlossen, Kabinen und Duschen weiterhin geschlossen zu halten.

            Wir denken das ist in den Sommermonaten einigermaßen vertretbar.

 

---- Der letzte Sportler sperrt die TSV Halle / Anlage ab!!!   -------

 

Weitere Lockerungen ab  08.07.20

 

Es kann ab sofort mit Kontakt trainiert werden!

Dazu müssen die anderen bestehenden Hygienemaßnahmen weiterhin genau eingehalten werden, insbesondere das zuverlässige Führen der Kontaktdatenerfassung!

Sowohl die zeitliche Einschränkung von maximal 60 Minuten plus 15 Minuten Lüften als auch die maximale Personenzahl in Räumen/ Hallen müssen weiterhin beachtet werden.

Ebenso die Maskenpflicht, keine Staus und Versammlungen in den Verkehrsbereichen, Einbahnverkehr in der Halle, Nieshygiene, Händewaschen …

Die Abteilungsleitungen regeln die konkrete Umsetzung.

Bitte denkt auch jetzt bei der Weitergabe und Umsetzung dieser Regelungen daran: Wir müssen alles tun, um die Verbreitung des Virus zu vermeiden. Wenn wir bei uns einen Fall auf der Anlage haben, ist sofort alles zu! Das müssen wir mit vernünftigem Umgang verhindern!!!

Viel Spaß beim Sport

Karsten & Vorstände

 

Benefizspiel Bayern

Am 01.09.2019 war die FC Bayern AH Ü40 zu Gast beim TSV Friedberg.

Zugunsten des kleinen Daniel aus Schwabmünchen wurde dieses Benefizspiel zwischen der AH SG Friedberg und der AH Ü40 des FC Bayern München ausgetragen. Über 200 Zuschauer verfolgten dieses Spiel , das der FC Bayern mit 14:1 für sich entscheiden konnte. Doch dieses Ergebnis war an diesem Tag nicht wichtig, es ging an diesem Tag um die Aktion "Herzbube Daniel". der 1 3/4 Jahre alte Junge aus Schwabmünchen, der seit Monaten dringend auff ein Spenderherz wartet. Während der Halbzeitpause wurde ein handsigniertes Trikot von Robert Lewandowski versteigert. Insgesamt kamen bei diesem Benefizspiel 2.800 Euro an Spendengeldern für die Aktion "Herzbube Daniel" zusammen.

 

 

BfV-Ü40 Bayernfinale KleinfeldIMG 1459

Am Samstag, den 18.06.2016 ging es für die AH-Mannschaft nach dem Gewinn des Regionalentscheides 2 Wochen zuvor bei der DjK Stotzard zum Bayernfinale nach Schwarzhofen in der Oberpfalz.

Zudem wurde gleichzeitig noch ein Ü60-Turnier ( u.a. mit den Mannschaften des FC Bayern München und 1.FC Nürnberg) und ein Ü30-Turnier Damen ausgespielt.

Die Friedberger trafen in der Gruppenphase auf den SV Riedering (2-0 Sieg), SV Viktoria Waldaschaff (1-1), den Gastgeber SV Schwarzhofen (6-1 Sieg) und SG Margetshöchheim
(0-3 Niederlage). Mit 7 Punkten wurde man damit von allen Gruppen bester Gruppendritter und mußte im Achtelfinale gegen den FC Stätzling, der sich in Stotzard als Zweiter ebenfalls für das Bayernfinale qualifizierte, antreten.

Da es in der regulären Spielzeit keinen Treffer für beide Mannschaften gab, mußte das Achtmeterschießen über den Einzug ins Viertelfinale entscheiden. Dabei hatte der TSV Friedberg die besseren Nerven und gewann mit 2-0. Torhüter Marcus Mendel hielt 2 Strafstöße.

Somit ging es im Viertelfinale gegen den TSV Treuchtlingen. Da zu diesem Zeitpunkt bereits 2 Mann angeschlagen waren, ging dieses Spiel letztendlich mit 0-3 verloren.

Trotz allem ein schöner Erfolg unter den besten 8 Mannschaften in Bayern gelandet zu sein.

Als Turniersieger fungierte der SV Raigering.

Als Torschützen konnten sich auszeichnen: Markus Specht (5), Markus Grüner (2), Cetin Karakurt (1) und ein Eigentor

 

IMG 0395

 

  

 
Die AH des TSV Friedberg
 
Sportlicher Leiter:      Alexander Thum und Marcus Ketzer
Kassier:      Alexander Birnbaum
Events:      Gerhard Spaar
     

Freilufttraining immer Freitag um 19.00 Uhr am TSV- Gelände

Jeder Interessent ist Herzlich Willkommen.Einfach mal beim Training mitmachen oder

Kontakt über Alexander Thum Handy: 0152-07064378 oder Marcus Ketzer Handy: 0177-7379635

 

 

      Bericht AH Ausflug nach Wien

AH Ausflug nach Wien

  Gruppenfoto vom AH-Ausflug nach Wien vom Juni 2013

 

 

 

AH-Hallenturnier

 

Die AH des TSV Friedberg wurde zum alljährlichen Ü40-Turnier in die Paartalhalle nach Kissing eingeladen. Am Sonntag, den 08. März 2015 startete unser Team, um den Turniersieg von 2013 zu wiederholen. Folgende Mannschaften nahmen teil:

Gruppe A: SV Ottmaring, TSV Friedberg, FC Schneider und Gastgeber Kissinger SC;

Gruppe B: SF Friedberg, SSV Bobingen, TSV Schwabmünchen, Sentilo Blumenau.

Im ersten Vorrundenspiel gewannen wir gegen Ottmaring mit 1:0. Danach folgte ein Sieg mit 3:0 gegen FC Schneider und sogar gegen Kissing erreichten wir einen souveränen 4:1 Sieg. Somit waren wir unangefochtener Gruppensieger und zogen ins Halbfinale ein. In der Gruppe B belegte ein stark aufspielender SSV Bobingen den ersten und der TSV Schwabmünchen den zweiten Platz. Somit trafen wir im ersten Halbfinale auf „unsere altbekannten Schwabmünchner“. Gegen Schwabmünchen war es in den letzten Jahren immer so: zwei völlig gleich starke Mannschaften; welche das erste Tor schießt, ist weiter!

So war es wiederum auch dieses Jahr. Nach 2-3 guten Torchancen für uns und zudem einer hundertprozentigen Chance (der Ball sprang vom Innen-Torpfosten wieder heraus und im Nachschuss wurde leider der eigene Mitspieler auf der Torlinie getroffen), verloren wird das Spiel äußerst unglücklich mit 0:2. Somit war „nur“ das kleine Finale um Platz 3 erreicht.

Im zweiten Halbfinale gewann nach Neunmeterschießen der SSV Bobingen gegen Ottmaring.

Im Spiel um den dritten Platz besiegten wir erneut Ottmaring mit 3:1. Das Finale gewann zum Schluss der TSV Schwabmünchen in letzter Minute mit 1:0. Es war auch dieses Jahr wieder ein tolles Turnier und unsere Mannschaft belegte einen guten 3. Platz!

Platzierungen:

  1. TSV Schwabmünchen
  2. SSV Bobingen
  3. TSV Friedberg
  4. SV Ottmaring
  5. SF Friedberg
  6. Kissinger SC
  7. Sentilo Blumenau
  8. FC Schneider

Es spielten: Holger Buchholz (3 Tore), Thomas Bürger (1 Tor), Cetin Karakurt,

Pit Zimmermann, Markus Grüner (1 Tor), Alex Thum (5 Tore), Michael Demel (1 Tor) sowie unser Torwart Dragan Kozul.

11.03.2015 Michael Demel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.