Schutz- und Hygienekonzept zur Minimierung des Infektionsrisikos

vom 16.09.2020

gültig ab 19.09.2020

Grundlagen:

-          Rahmenhygienekonzept Sport des Bayer. Innenministeriums vom 10. Juli 2020

-          Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 19. Juni 2020, zuletzt geändert durch die Verordnung vom 14. Juli 2020

-          Pressemitteilung vom 08.09.2020 des Bayer. Kabinetts mit Ergänzungen unter https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

Alle agierenden Übungsleiter, Abteilungsleiter, Trainer etc. werden vor erstmaliger Nutzung der Anlage mit dem Inhalt des vorliegenden Konzepts vertraut gemacht und bestätigen durch Unterschrift die Einweisung. Damit übernehmen diese Personen die Verantwortung für die Umsetzung der Vorschriften im Bereich der ihnen unterstellten Gruppe.

  1. 1.Generelle Maßnahmen

  • Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere sind vom Betreten der Anlage ausgeschlossen.

  • Der Mindestabstand von 1,5m ist generell einzuhalten! Keine engen Gruppenbildungen!

  • Beim Zugang und Verlassen und in den Räumen des TSV Friedberg herrscht Maskenpflicht (Ausnahme: Sportbetrieb)

  • In den Räumlichkeiten herrscht „Einbahnverkehr“, Ein- und Ausgänge sind getrennt, Wege werden sichtbar ausgewiesen.

  • Die Reinigung von Toiletten, Anlagen und insbesondere Griffen etc. findet täglich statt;

  • Wasch- und Reinigungsmittel, Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel werden in ausreichendem Maße zur Verfügung gestellt.

  • Die Lüftungsanlage der Hallen und Umkleiden ist auf Vollbetrieb mit 100% Außenluftanteil umgestellt.

  • Die Einhaltung der Vorgaben wird intensiv vom Verein kontrolliert. Bei Zuwiderhandlung erfolgen direkte Sanktionen durch den Vorstand.

  • Versammlungen können in den jeweiligen Räumen der Anlage bis zur maximalen Anzahl der Anwesenden pro Raum/ Halle, wie unter Sportbetrieb geregelt, abgehalten werden. Versammlungen mit mehr Personen erfordern die Genehmigung des Vorstands.

     

  1. 2.Übungs-/Sportbetrieb
  • Die Umkleiden und Duschen bleiben für den Übungs-/Sportbetrieb versperrt.

  • Trainingseinheiten im Innenbereich werden auf maximal 120 Minuten begrenzt.

  • Zwischen den Trainingseinheiten im Innenbereich werden jeweils 15 Minuten zur zusätzlichen Lüftung und zum begegnungsarmen Ein- und Ausgang eingerichtet



  • Die maximale Anzahl der Anwesenden pro Raum/ Halle ist wie folgt geregelt:

gesamte Halle:                                               50 Personen

einzelne Hallensektion (H1, H2, H3):           40 Personen

Geräteturnhalle (H4):                                    30 Personen

Gym 2:                                                          17 Personen

Gym 3:                                                          30 Personen

Kraftraum:                                                     7 Personen

Vitalis Hauptraum:                                        28 Personen

Vitalis Nebenraum:                                       10 Personen

  • Die Nutzung des Kraftraumes ist nur kleinen Gruppen (Personenzahl siehe oben) nach Voranmeldung in der Geschäftsstelle gestattet. Schließung erfolgt ausschließlich über die o.g. Aufsichtspersonen

  • Die Kraftraumnutzer sind verpflichtet, Geräte nach Benutzung sofort intensiv zu desinfizieren,

  • Trainings- und Sportangebote müssen in fester Gruppenzusammensetzung und mit festen Kursleitern abgehalten werden

  • Dokumentation: Für jede Trainingseinheit muss eine Anwesenheitsliste mit Name, Telefonnummer aller Anwesenden, Datum und Uhrzeit des Trainings am selben Tag bei der Geschäftsstelle abgegeben werden (Papier oder Mail). Die Daten werden ausschließlich in der Geschäftsstelle gelagert und nach einem Monat vernichtet.
    Zur Wahrung der festen Gruppenzusammensetzung wird das Anlegen von Ankreuzlisten dringend empfohlen.

  • Beim Sportbetrieb sind keine Zuschauer zugelassen. Eltern müssen ihre Kinder vor der Außentür verabschieden bzw. dort auf sie warten.

 

  1. 3.Liga-/Spielbetrieb im Amateursport

  • Unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln (siehe Hygienekonzept) ist der Spielbetrieb/ Ligabetrieb im Amateursport zulässig.

  • Benennung eines Verantwortlichen:
    Für jeden Wettkampf bzw. jedes Turnier muss ein Verantwortlicher zur Einhaltung des Hygienevorschriften benannt werden. Abgabe zusammen mit denTeilnehmerlisten in der Geschäftsstelle.

  • Lückenlose Erfassung der Kontaktdaten aller Teilnehmer:
    Von jeder Mannschaft muss eine vollständige Teilnehmerliste mit Name, Telefonnummer aller Teilnehmer, Trainer und Betreuer sowie Datum des Wettkampfs am selben Tag bei der Geschäftsstelle abgegeben werden.

  • Regelungen für Zuschauer:
    In Anlehnung an die Regelungen im Kultur-/ Theaterbetrieb sind Zuschauer unter Einhaltung des Hygienekonzepts zugelassen.

  • Lüftungspausen im Innenbereich:
    Bei mehreren Spielen/ Veranstaltungen hintereinander muss zwischen 2 Veranstaltungen, nach maximal 120 Minuten, bei leerer Halle 15 Minuten vollständiges Lüften stattfinden

  • Nutzung von Kabinen:
    Die Nutzung von Umkleidekabinen ist ausschließlich im Spielbetrieb unter Einhaltung des Hygienekonzepts und folgender Bedingungen gestattet:

  • Verköstigung:
    Der Verkauf von Getränken in geschlossenem Behältnis ist im Außenbereich (Kiosk) möglich. Getränke dürfen nicht in die Halle mitgenommen werden.

  • Lückenlose Erfassung der Kontaktdaten aller Zuschauer.
    Eine vollständige Liste aller Anwesenden ist am Ende jeden Tages bei der Geschäftsstelle abzugeben!

  • Die Abstandswahrung von 1,5m außerhalb der Sportflächen ist strikt einzuhalten.

  • Außenbereich:
    • Im Außenbereich maximal 200 Zuschauer.
    • Es gilt Maskenpflicht im Gebäude und auf den Wegen zum und vom Spielfeld.

  • Innenbereich:
    • Im Innenbereich maximal 100 Zuschauer
    • Es gilt Maskenpflicht im Gebäude und auf den Flächen um die Halle herum.
    • Einbahnverkehr muss gewährleistet sein.

  • Maximale Personenzahl pro Kabine: 10

  • Die Duschen bleiben versperrt.

  • Maskenpflicht in den Gängen und Umkleiden

  • Desinfektion aller Türklinken bei Wechsel der benutzenden Mannschaften durch die nutzende Abteilung

  • Die Kabinen sind am Ende der Nutzung durch eine Abteilung verschlossen und aufgeräumt zu hinterlassen

  • Ansammlungen auf dem TSV Gelände sind lediglich im Rahmen der 6. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zulässig.

  • 1,5m Abstand sind jederzeit einzuhalten.
     


Die Vorstandschaft

Welche Triathlondistanzen gibt es?

Distanz

Swimmen

Radfahren

Laufen

Volks- oder Sprinttriathlon

0,5 km

20 km

5 km

Olymische Distanz oder Kurztriathlon

1,5 km

40 km

10 km

Mitteldistanz

2 km

80 km

20 km

Ironman

3,8 km

180 km

42,195 km

Ultratriathlon

>3,8 km

>180 km

>42,195 km


Welches Triathlonequipment ist notwendig um den Sport ausüben zu können?

Schwimmen

Radfahren

Laufen

Badehose oder Badeanzug
Schwimmbrille
Bademütze
evtl. Nasenklemme
evtl. Vaseline
Neopren-Schwimmanzug (See)
Handtuch
Rennrad
geprüfter Radhelm (Pflicht beim Triathlon!)
Radschuhe
Radhose und Radtrikot
evtl. Radsocken
evlt. spezielle Triathlonbekleidung geeignet für Schwimmen, Radfahren und Laufen
evtl. Radhandschuhe
Radbrille
Trinkflaschen
Ersatzschlauch
Radpumpe
Laufschuhe
Laufsocken
Laufhose
Laufshirt
evtl. warme Laufbekleidung 
evtl. Sonnenschutz


Was versteht man unter Leistungsdiagnostik?

Leistungsdiagnostische Untersuchungen dienen dazu, die individuellen Stärken und Schwächen des einzelnen Athleten zu identifizieren und zu objektivieren. Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse können Athleten und Trainer gezielt in den aktuellen Trainings- und Regenerationsplan eingreifen und diesen effektiver gestalten.  Im Triathlonbereich werden bei leistungsdiagnostischen Untersuchungen meist die unterschiedlichen Grenztrainingsbereiche spezifisch definiert, d.h. in Abhängigkeit von der Belastung, der Pulsfrequenz und des Laktatgehalts des Blutes werden Grundlagen- und Entwicklungsbereich und der Regenerationbereich eines einzelenen Athleten identifiziert und dokumentiert.


Was ist unter Übertraining zu verstehen?

Unter Übertraining versteht man einen Erschöpfungszustand, der sich durch eine normale Regeneration nicht mehr beseitigen läßt. Das Verhältnis von Be- und Entlastung ist nachhaltig gestört. Bei mangelnder Erholung, können in Folge einer Häufung großer Belastungsreiz, Symptome des Übertrainings auftreten. In seiner fortgeschrittenen Form kommt es zu chronischer Leistungseinschränkung mit Zusammenbruch des Immunsystems, hormonellen Veränderungen und auch Depressionen. Zum Glück gibt es eine Reihe von Warnsignalen, die ein sich anbahnendes Übertraining kenntlich machen. Die Auswirkungen des Übertrainings beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit des Athleten auf alle Fälle nachhaltiger, als eine Unterbrechung des Trainings. Folgende Warnsignale können auftreten:

gesteigerter morgendlicher Ruhepuls
Anschwellen der Lympfknoten
Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit
häufige Infekte und Erkältungen
Müdigkeit und schlechter Schlaf
Konzentrationsschwäche

Warum spielt die Herzfrequenz eine Rolle in der Trainingsgestaltung?

In der Trainingspraxis nimmt man oft die Herzfrequenz als Maßstab für die Belastung. Der Grund dafür liegt darin, dass man eine lineare Funktion zwischen Herzfrequenz und Arbeitsintensität entdeckt hat . Für Ausdauertraining gilt, daß der optimale Trainingsreiz zustande kommt, wenn das ganze Sauerstofftransportsystem maximal aktiviert wird, aber gerade noch keine Milchsäureanhäufung in den Muskeln stattfindet. Dieser Intensitätsbereich wurde deshalb auch treffend als aerob-anaerober Übergang bzw. Schwelle bezeichnet. Viele Ausdauertrainingseinheiten werden mit einer Herzfrequenz von ca.180 Schlägen pro Minute durchgeführt. Diese Trainingsintensität ist aber, ausgehend vom aerob-anaeroben Übergang, meist zu hoch. Der aerob-anaerobe Übergang kann von Person zu Person schwanken. Grob geschätzt liegt er in einem HF-Bereich von 140-180 Schlägen pro Minute. Der eine Sportler trainiert seine Ausdauer optimal bei einer HF von 140, der andere wird bei einer HF von 180 trainieren müssen, um seine Ausdauer zu verbessern.


Wo finde ich weitere Informationen zum Triathlon?

Es gibt ein gutes Triathlonlexikon unter http://triathleten.net/lexikon.htm

 

Share

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.