Simon Stengl holt in Kempten den dritten Platz im Sprintpokal

Zuletzt aktualisiert: 24 November 2016
Zugriffe: 3904

16 Aktive der TSV Friedberg Schwimmabteilung starteten beim 13. Internationalen CAMBOMARE Sprintpokal in Kempten. Bei diesem internationalem Wettkampf gingen auch Vereine aus Österreich und der Schweiz an den Start. In den frühen Morgenstunden fuhren die Schwimmerinnen und Schwimmer mit ihren Trainerinnen Nicole Müller und Susanne Spaar nach Kempten, um insgesamt 68 Einzelstarts zu absolvieren.

In Topform zeigte sich Simon Stengl, Jahrgang 1998. Er holte gleich vier Goldmedaillen in 100m Schmetterling, 100m Rücken, 100m Freistil und 100m Lagen. Silber bekam Stengl für die 50 Meter Freistil Strecke. Zudem sicherte er sich den dritten Platz in der Sprintpokalwertung.

Alexander Kotzem, Jahrgang 1997, konnte ebenfalls mit hervorragender schwimmerischer Leistung punkten und wurde verdient Erster in 100m Brust. Zudem holte er in 50m Brust und 100m Lagen Bronze.

Von den Aktiven der jüngeren Jahrgänge konnte sich Jana Sara Niedzwiedzki, Jahrgang 2008, gegen ihre starken Konkurrentinnen durchsetzen. Sie gewann Gold in 50m Brust und einen tollen dritten Platz in 50m Rücken.

Persönliche Bestzeiten schwammen Emily Winter, Lisa Auer, Eva Huber, Theresa Huber, Weda Kujawa, Rosa Seebauer, Lisa Marschall, Lucia Weigl, Luca Brackmann, Henning Bruggey, Clemens Moll, Carolin Diemer und Hannah Bruggey.

 TSV Friedberg Campomare online

Foto: Michael Brackmann

Share