--------------------------------------------------------------------------------------

News2

Hauptkategorie: ROOT
17. 06. 02
Zugriffe: 19639

TSV Friedberg Volleyball

Volleyball

AZ28.02.2024

Endlich wieder stabil: TSV Friedberg beendet Niederlagenserie

volleyball 2024 02 28 00 01 47 Window

 

Die Volleyballer des TSV Friedberg sind nach drei Niederlagen zurück in der Erfolgsspur. Foto: Christian Kolbert

 

Die Drittliga-Volleyballer des TSV Friedberg beenden ihre Negativserie. Trotz personeller Probleme gelingt in München ein 3:0-Erfolg.

 

Die Volleyballer des TSV Friedberg haben mit einem 3:0-Erfolg beim VC/DJK München Ost-Herrsching ihre Negativserie beendet. Nur in einem Satz wird es eng. 

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge, startete die Mannschaft von Trainer Matthias Gärtner motiviert ins Spiel. Das gemischte Team aus jungen Spielern und Routiniers fand gut ins Spiel, machte kaum Eigenfehler und konnte mit präzisen Aufschlägen die Gegner von Anfang an unter Druck setzen. Dadurch konnten sich die Friedberger ab Mitte des ersten Satzes einen Vorsprung von vier Punkten erspielen und den Satz souverän mit 25:20 für sich entscheiden. Beide Teams starteten unverändert in Satz zwei. Die Münchner kamen deutlich besser ins Spiel, nutzten die vielen Aufschlagfehler der Friedberger, um sich einen Abstand zu erspielen. Auch die erste Auszeit von Matthias Gärtner beim Stand von 7:10 zeigte zunächst wenig Wirkung. Erst mit der zweiten Auszeit nach nur fünf weiteren Punkten sammelte sich die Mannschaft langsam und begann eine Aufholjagd. Durch eine starke Blockarbeit von Andreas Eichhorn und konstanten Angriffspunkten von Philip Kessler dominierten sie den restlichen Satz und gewannen schließlich deutlich mit 25:17. 

 

Volleyball: Wichtiger Sieg vor zweiwöchiger Pause

Im dritten Satz setzte Friedberg seinen dominanten Auftritt fort, während München versuchte, sich zurück ins Spiel zu kämpfen. Mit einer Aufschlagsserie von Zuspieler Felix Gärtner begann der Satz mit 0:4. Der Vorsprung wurde immer weiter ausgebaut. Erst nach einer Auszeit der Münchner beim Stand von 3:11 fanden sie eine Antwort auf das Spiel und kamen langsam zurück, während sich bei den Herzogstädtern immer mehr unnötige Eigenfehler einschlichen und das Team unkonzentriert wurde. Dadurch wurde der Vorsprung verspielt und die Münchner kamen noch einmal ran und versuchten das Spiel zu drehen. Beim Stand von 19:21 fand Gärtner allerdings nochmals die richtigen Worten. Die Annahme um Libero Theo Gallina stabilisierte sich wieder und Friedberg sicherte sich schließlich mit einer sehr guten Teamleistung den Sieg.

„Es war ein sehr gutes Spiel, wir konnten an unserer verbesserten Leistung im Training anknüpfen und die Fehler der letzten Spiele abstellen. Auch die Annahme war diesmal deutlich stabiler, wodurch unsere Mittelblocker gut in Szene gesetzt werden konnten. Insgesamt eine sehr gute Mannschaftsleistung“ so Stefan Erhardt. Nun haben die Friedberger erst einmal zwei Wochen Pause.
 

TSV Friedberg Eichhorn, Huhn, Hurler, Sauerstein, Stöcker, Guevara, Erhardt, Pohl, Gallina, Decombe, Kessler, Gärtner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.