Schutz- und Hygienekonzept zur Minimierung des Infektionsrisikos

vom 16.09.2020

gültig ab 19.09.2020

Grundlagen:

-          Rahmenhygienekonzept Sport des Bayer. Innenministeriums vom 10. Juli 2020

-          Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 19. Juni 2020, zuletzt geändert durch die Verordnung vom 14. Juli 2020

-          Pressemitteilung vom 08.09.2020 des Bayer. Kabinetts mit Ergänzungen unter https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

Alle agierenden Übungsleiter, Abteilungsleiter, Trainer etc. werden vor erstmaliger Nutzung der Anlage mit dem Inhalt des vorliegenden Konzepts vertraut gemacht und bestätigen durch Unterschrift die Einweisung. Damit übernehmen diese Personen die Verantwortung für die Umsetzung der Vorschriften im Bereich der ihnen unterstellten Gruppe.

  1. 1.Generelle Maßnahmen

  • Personen mit akuten respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere sind vom Betreten der Anlage ausgeschlossen.

  • Der Mindestabstand von 1,5m ist generell einzuhalten! Keine engen Gruppenbildungen!

  • Beim Zugang und Verlassen und in den Räumen des TSV Friedberg herrscht Maskenpflicht (Ausnahme: Sportbetrieb)

  • In den Räumlichkeiten herrscht „Einbahnverkehr“, Ein- und Ausgänge sind getrennt, Wege werden sichtbar ausgewiesen.

  • Die Reinigung von Toiletten, Anlagen und insbesondere Griffen etc. findet täglich statt;

  • Wasch- und Reinigungsmittel, Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel werden in ausreichendem Maße zur Verfügung gestellt.

  • Die Lüftungsanlage der Hallen und Umkleiden ist auf Vollbetrieb mit 100% Außenluftanteil umgestellt.

  • Die Einhaltung der Vorgaben wird intensiv vom Verein kontrolliert. Bei Zuwiderhandlung erfolgen direkte Sanktionen durch den Vorstand.

  • Versammlungen können in den jeweiligen Räumen der Anlage bis zur maximalen Anzahl der Anwesenden pro Raum/ Halle, wie unter Sportbetrieb geregelt, abgehalten werden. Versammlungen mit mehr Personen erfordern die Genehmigung des Vorstands.

     

  1. 2.Übungs-/Sportbetrieb
  • Die Umkleiden und Duschen bleiben für den Übungs-/Sportbetrieb versperrt.

  • Trainingseinheiten im Innenbereich werden auf maximal 120 Minuten begrenzt.

  • Zwischen den Trainingseinheiten im Innenbereich werden jeweils 15 Minuten zur zusätzlichen Lüftung und zum begegnungsarmen Ein- und Ausgang eingerichtet



  • Die maximale Anzahl der Anwesenden pro Raum/ Halle ist wie folgt geregelt:

gesamte Halle:                                               50 Personen

einzelne Hallensektion (H1, H2, H3):           40 Personen

Geräteturnhalle (H4):                                    30 Personen

Gym 2:                                                          17 Personen

Gym 3:                                                          30 Personen

Kraftraum:                                                     7 Personen

Vitalis Hauptraum:                                        28 Personen

Vitalis Nebenraum:                                       10 Personen

  • Die Nutzung des Kraftraumes ist nur kleinen Gruppen (Personenzahl siehe oben) nach Voranmeldung in der Geschäftsstelle gestattet. Schließung erfolgt ausschließlich über die o.g. Aufsichtspersonen

  • Die Kraftraumnutzer sind verpflichtet, Geräte nach Benutzung sofort intensiv zu desinfizieren,

  • Trainings- und Sportangebote müssen in fester Gruppenzusammensetzung und mit festen Kursleitern abgehalten werden

  • Dokumentation: Für jede Trainingseinheit muss eine Anwesenheitsliste mit Name, Telefonnummer aller Anwesenden, Datum und Uhrzeit des Trainings am selben Tag bei der Geschäftsstelle abgegeben werden (Papier oder Mail). Die Daten werden ausschließlich in der Geschäftsstelle gelagert und nach einem Monat vernichtet.
    Zur Wahrung der festen Gruppenzusammensetzung wird das Anlegen von Ankreuzlisten dringend empfohlen.

  • Beim Sportbetrieb sind keine Zuschauer zugelassen. Eltern müssen ihre Kinder vor der Außentür verabschieden bzw. dort auf sie warten.

 

  1. 3.Liga-/Spielbetrieb im Amateursport

  • Unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln (siehe Hygienekonzept) ist der Spielbetrieb/ Ligabetrieb im Amateursport zulässig.

  • Benennung eines Verantwortlichen:
    Für jeden Wettkampf bzw. jedes Turnier muss ein Verantwortlicher zur Einhaltung des Hygienevorschriften benannt werden. Abgabe zusammen mit denTeilnehmerlisten in der Geschäftsstelle.

  • Lückenlose Erfassung der Kontaktdaten aller Teilnehmer:
    Von jeder Mannschaft muss eine vollständige Teilnehmerliste mit Name, Telefonnummer aller Teilnehmer, Trainer und Betreuer sowie Datum des Wettkampfs am selben Tag bei der Geschäftsstelle abgegeben werden.

  • Regelungen für Zuschauer:
    In Anlehnung an die Regelungen im Kultur-/ Theaterbetrieb sind Zuschauer unter Einhaltung des Hygienekonzepts zugelassen.

  • Lüftungspausen im Innenbereich:
    Bei mehreren Spielen/ Veranstaltungen hintereinander muss zwischen 2 Veranstaltungen, nach maximal 120 Minuten, bei leerer Halle 15 Minuten vollständiges Lüften stattfinden

  • Nutzung von Kabinen:
    Die Nutzung von Umkleidekabinen ist ausschließlich im Spielbetrieb unter Einhaltung des Hygienekonzepts und folgender Bedingungen gestattet:

  • Verköstigung:
    Der Verkauf von Getränken in geschlossenem Behältnis ist im Außenbereich (Kiosk) möglich. Getränke dürfen nicht in die Halle mitgenommen werden.

  • Lückenlose Erfassung der Kontaktdaten aller Zuschauer.
    Eine vollständige Liste aller Anwesenden ist am Ende jeden Tages bei der Geschäftsstelle abzugeben!

  • Die Abstandswahrung von 1,5m außerhalb der Sportflächen ist strikt einzuhalten.

  • Außenbereich:
    • Im Außenbereich maximal 200 Zuschauer.
    • Es gilt Maskenpflicht im Gebäude und auf den Wegen zum und vom Spielfeld.

  • Innenbereich:
    • Im Innenbereich maximal 100 Zuschauer
    • Es gilt Maskenpflicht im Gebäude und auf den Flächen um die Halle herum.
    • Einbahnverkehr muss gewährleistet sein.

  • Maximale Personenzahl pro Kabine: 10

  • Die Duschen bleiben versperrt.

  • Maskenpflicht in den Gängen und Umkleiden

  • Desinfektion aller Türklinken bei Wechsel der benutzenden Mannschaften durch die nutzende Abteilung

  • Die Kabinen sind am Ende der Nutzung durch eine Abteilung verschlossen und aufgeräumt zu hinterlassen

  • Ansammlungen auf dem TSV Gelände sind lediglich im Rahmen der 6. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zulässig.

  • 1,5m Abstand sind jederzeit einzuhalten.
     


Die Vorstandschaft

Herzlich Willkommen bei der Fußballjugend 

des TSV 1862 Friedberg

 
 

Die Jugendfußballabteilung des TSV 1862 Friedberg sucht für die neue Saison noch Spieler

der Jahrgänge 2004 und 2005 für die B-Jugend Bezirksoberliga.

Interessierte Spieler und Eltern können sich gerne an Stefan Reisinger

unter Tel: 0821-663443 oder 0170-6688700 wenden.

 

Jahresbericht der Fußballjugend Bericht bitte anklicken Bericht Jugend 2019/2020

 

Der TSV Friedberg ist seit Jahren für seine gute Jugendarbeit bekannt. Im Oktober 2012 bekam die Fußballabteilung durch den Bayerischen Fußballverband die Silberne Raute verliehen, das Gütesiegel für gute Vereinsarbeit. Eine Bestätigung der silbernen Raute erhielt der TSV Friedberg im Juli 2014. Jetzt im März 2018 wurde die Goldene Raute an die Abteilung Fußball in einer Feierstunde überreicht. Somit besstätigte der TSV Friedberg innerhalb von 5 Jahren die hervorragende Jugendarbeit im Verein.

Im April 2016 hat die Abteilung Fußball eine weitere besondere Auszeichnung erhalten. Nach dem Jahr 2005 erhielt der TSV Friederg erneut die "Sepp-Herberger-Urkunde" für weit über dem Durchschnitt liegende Jugendarbeit. siehe seperaten Bericht auf der Startseite.

Neuzugänge sind in allen Altersbereichen bei den Jungs wie bei den Mädchen jederzeit herzlich willkommen. Wir haben Dein Interesse geweckt, dann komm doch einfach mal zum Probetraining vorbei oder frag bei einem der Trainer nach – Trainingszeiten und Ansprechpartner findest du auf der Homepage www.fussball.tsv-friedberg.de unter der Rubrik Jugend

 

 

odisBereits im Jahr 2005 erhielt der TSV Friedberg die "Sepp-Herberger-Urkunde" für weit über dem Durchschnitt liegende Jugendarbeit. Seinerzeit erhielt jeweils ein Verein eines Kreises die hohe Auszeichnung, die im Rahmen einer Feierstunde übergeben wurde.

Die DFB-Stiftung Sepp Herberger ist die älteste Stiftung des Deutschen Fußballbundes. Auf Vorschlag der DFB-Landesverbände werden jedes Jahr Fußballvereine für besonderes Engagement ausgezeichnet. Im m:congress Center Rosengarten Mannheim waren am Freitagabend, 15.04.2016 insgesamt 13 Fußballvereine aus ganz Deutschland eingeladen, um in den nachfolgenden 4 Kategorien jeweils 3 Preise entgegenzunehmen.

Behindertenfußball, - Inklusionsmannschaften Resozialisierung - Kooperationen mit Gefängnissen, SR-Lehrgänge in JVAs
Schule und Verein - Vereine mit vielen Schul-AGs, Mädchenfußball usw.
Fußball digital - außergewöhnlich kreative und erfolgreiche Nutzung digitaler Medien für die Vereinsarbeit

Hinzu kam noch ein mit 5.000 Euro dotierter Sonderpreis: Sozialwerk - beispielhafte soziale Aktionen, Unterstützung von Fußballern in Not.


Der Bayerische Fußballverband hatte unter allen bayerischen Bewerbern für jede Kategorie einen Verein beim DFB vorgeschlagen. Die DFB-Stiftung Sepp-Herberger hat sich dann unter den vielen Bewerbungen die 3 besten Verein je Kategorie ausgesucht. Der TSV 1862 Friedberg wurde als einziger bayerischer Verein ausgewählt und in der Kategorie Schule und Verein mit dem 3. Platz ausgezeichnet, der mit 2.000 Euro dotiert ist.

Die Überreichung der Urkunde für den Sepp Herberger Preis 2016 an Stefan und Martina Reisinger vom TSV 1862 Friedberg nahm der am gleichen Tag in Frankfurt zum neuen DFB-Präsidenten ernannte Dr. Reinhard Grindel zusammen mit Franz Josef Schumann, Präsident des Saarländischen Fußballverbandes vor.

An der feierlichen Verleihung mit Rahmenprogramm im m:congress Center Rosengarten Mannheim nahmen zahlreiche prominente Gäste wie Uwe Seeler, Otto Rehagel, Horst Eckel, Dr. Markus Merk oder auch der ehemalige Außenminister Dr. Klaus Kinkel teil. Durch den Abend führt Florian König, bekannt als Sportmoderator des ZDF.

Folgendes Engagement der Fußballabteilung des TSV 1862 Friedberg überzeugte die Jury:

Die Fußballjugendabteilung zeichnet sich seit fast 10 Jahren durch Schul-Kooperation mit der Grundschule Friedberg Süd aus, z.B. Durchführung von diversen Schnuppertrainingseinheiten an der Schule für Mädchen und Jungs, sowie mit einem großen Fußballtag auf der TSV Sportanlage im April 2015 für die ganze Schule. Seit 2 Jahren besteht auch eine Fußball Schul-AG zwischen dem TSV und der Schule.

Bereits im dritten Jahr beschäftigt die Fußballabteilung junge TSV´ler im Freiwilligen Sozialen Jahr, die in der Theresia-Gerhardinger Grundschule und Mittelschule Friedberg im Sportunterricht und in der Mittagsbetreuung der Ganztagsklassen eingesetzt sind. Zusätzlich wurden in der Theresia-Gerhardinger Grundschule Fußball-Schnuppertrainingseinheiten für Jungs und Mädchen zur Vorbereitung auf den Schulwettbewerb durchgeführt.

Auch der im letzten Jahr organisierte Tag des Mädchenfußballs auf der TSV-Anlage sowie regelmäßige Schnuppertrainingseinheiten für Mädchen waren ein Kriterium.

Die Fußballjugendabteilung unterstützte auch 4 Jugendspieler des TSV 1862 Friedberg bei der Junior-Coach Ausbildung am Rudolf-Diesel-Gymnasium im April 2015, alle 4 sind als Co-Trainer in Jugendmannschaften des TSV 1862 Friedberg eingesetzt.
Zwei weitere Jugendspieler haben in 2016 ebenfalls die junior-Coach Ausbildung durchlaufen.

Quelle: www.bfv.de

 

Der TSV 1862 Friedberg wird mit dem Gütesiegel Goldene Raute ausgezeichnet

 

            IMG 4282 2                   von links: Vorsitzender des Hauptvereins Karsten Weigl, 1. Bürgermeister Stadt Friedberg Roland Eichmann, Landrat Dr. Klaus Metzger, Abteilungsleiter Marcus Mendel, Jugendleiterin Martina Reisinger, stv. Abteilungsleiter Andreas Paul, stv. Abteilungsleiter Christian Kamm, Sportpfleger der Stadt Friedberg Heinz Schrall, stv. Abteilungsleiter Stefan Reisinger, Ehrenamtsreferent Günther Brenner,

 

 

Im Rahmen einer Feierstunde erhielt die Fußballabteilung des TSV 1862 Friedberg am 18.03.2018 die Goldene Raute vom Ehrenamtsreferenten Günther Brenner überreicht. Bei diesem Festakt begrüßte die Abteilung Fußball neben langjährigen Mitgliedern, Trainern und Betreuern, Spielern und Spielerinnen auch prominente Gäste aus der Politik sowie mehrere Vertreter des Bayerischen Fußballverbandes.

Mit der Goldenen Raute zeichnet der BFV vorbildliche Leistungen der Vereine in den Bereichen Ehrenamt, Jugend, Breitensport und Prävention aus. Die Auszeichnung entspricht somit einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft.

Bereits in den Jahren 2012 und 2014 wurde mit der Verleihung der Silbernen Raute die Grundlage für diese zweithöchste Auszeichnung des Bayerischen Fußballverbandes gelegt. Mit über 3.000 Mitgliedern und 11 Abteilungen gehört der TSV Friedberg zu den größten Vereinen in ganz Schwaben. Auch die Abteilung Fußball zählt mit ihren 23 Mannschaften, davon 16 Junioren- und 2 Juniorinnenmannschaften mit über 250 Kindern und Jugendlichen zu den großen Fußballvereinen im Kreis Augsburg.

In seiner Laudatio hob der Ehrenamtsreferent, Günther Brenner, besonders die hervorragende Jugendarbeit des TSV Friedberg hervor. Die Goldene Raute ist auch eine besondere Auszeichnung für „die viele tägliche Arbeit, die gerade in der Jugendabteilung geleistet wird“. Brenner lobte in seiner Rede zudem den Damen und Mädchenfußball in Friedberg. „Insbesondere die beiden Mädchenmannschaften sind herausragend, stagniert doch der Bereich Damen und Mädchenfußball.“ Der Vereine leiste eine „wichtige und schwere Aufgabe ihm Ehrenamt. Ohne das Ehrenamt wären solche Leistungen nicht möglich“, betonte Brenner.

Auch der Landrat Dr. Klaus Metzger und der 1. Bürgermeister der Stadt Friedberg, Roland Eichmann betonten in ihren Ansprachen wie wichtig das ehrenamtliche Engagement in der heutigen Zeit ist. Karsten Weigl, Vorsitzender des Hauptvereins gratulierte der Abteilung Fußball zu dieser Auszeichnung und bedankte sich für das Engagement der Verantwortlichen.

Für die Abteilung Fußball des TSV Friedberg ist diese Auszeichnung ein Ansporn, auch künftig viel Zeit und Energie in die Jugendarbeit zu investieren, um auch in Zukunft die Herausforderungen im Jugendfußball anzunehmen und für optimale Rahmenbedingungen für die Fußballjugend zu sorgen.

 

Jahresbericht der Fußballjugend Bericht bitte anklicken Bericht Jugend 2018/2019
 
 
TSV Foto mit allen Mitgliedern
Share

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.